{Rezept} Wunderbare Sommerküche: Gegrillter Pfirsich-Taleggio-Salat Enthält Werbung aufgrund von Markennennung

Rezept Pfirsich-Taleggio-Salat

Was ist das nur für ein grandioser Sommer mit dem wir in diesem Jahr so wunderbar verwöhnt werden? Seit Wochen verbringen wir die meiste Zeit unserer Tage draußen, lassen unsere Endorphine schon früh morgens von ein paar Sonnenstrahlen wecken, essen, spielen und arbeiten unter freiem Himmel. Das ist so, so wunderbar! 

Lange, warme Tage wie diese verlangen bei uns immer nach einer leichten und möglichst erfrischenden Sommerküche. Weil in unserem Garten dank des schönen Wetters Pflücksalat, Rucola & Co. ganz famos gedeihen, geht es auch auf unseren Tellern derzeit äußerst knackfrisch und herrlich farbenfroh zu. Nichts fällt gerade leichter als mittags eine Runde Salat zu schmeißen. Die frischen Zutaten sind ganz schnell im Garten gepflückt, ein wenig Käse und Brot dazu und fertig ist ein köstliches und schnelles Mittagessen. 

Rezept Pfirsich-Taleggio-Salat

Pfirsich-Taleggio-Salat vom Grill

Im Sommer liebe ich die Kombination aus Früchten, Käse und Salat ganz besonders. Burrata mit Pfefferkirschen und Rucola, Wassermelone mit Feta, Zucchini und Basilikum oder Salat mit gebratenen Trauben, Haselnüssen und Ziegenkäse – schmeckt alles wunderbar außergewöhnlich und absolut hervorragend. In diesem Sommer kann ich gar nicht genug von reifen Pfirsichen bekommen, und so landen die zuckersüßen und saftigen Früchte zur Zeit häufiger im Salat. Nachdem mir in den vergangenen Jahre vor allem dieser Salat aus gegrillten Pfirsichen, Ziegenkäse und Rucola ordentlich den Kopf verdreht hatte, war mir nun nach einer neuen fruchtig-würzigen Salat-Variation. 

Rezept Pfirsich-Taleggio-Salat

Weil der fruchtig-süße Pfirsich wunderbar mit einem markanten Partner harmoniert, habe ich ihn für meinen neuen Sommersalat-Flirt mit dem kräftig-würzigen Taleggio, einer norditalienischen Weichkäsespezialität, zusammengebracht. Der Rotschimmel-Käse Taleggio gilt als einer der ältesten Weichkäsesorten der Welt und schmeckt sehr intensiv (etwa vergleichbar mit einem sehr reifen Camembert). Mein Pfirsich-Taleggio-Salat ist nicht nur optisch ein Genuss, sonder schmeckt auch richtig sensationell!

Rezept Pfirsich-Taleggio-Salat

Pfirsich-Taleggio-Salat vom Grill (für 2 Personen)
2018-07-04 12:07:58
Rezept speichern
Drucken
Zutaten
  1. 50 g Walnüsse, grob gehackt
  2. 4 reife Pfirsiche, entkernt und halbiert
  3. 5 EL Olivenöl
  4. eine handvoll Rucola
  5. 2 EL Weißweinessig
  6. 100 g Taleggio
  7. Salz und Pfeffer
Zubereitung
  1. Walnüsse in einer Pfanne fettfrei rösten. Beiseite stellen und abkühlen lassen.
  2. Grillpfanne mit 1 EL Olivenöl einstreichen und die Pfirische jeweils 2 Minuten von beiden Seiten grillen, bis sie beginnen weicher zu werden und sich die Grillstreifen auf den Früchten abzeichnen.
  3. Rucola waschen, putzen und trocken schleudern.
  4. Taleggio in Scheiben schneiden.
  5. Aus dem restlichen Öl, Essig, Salz und Pfeffer eine Marinade herstellen.
  6. Pfirsiche und Taleggio auf 2 Tellern anrichten, mit Rucola und den gehackten Walnüssen bestreuen und gleichmäßig mit dem Salatdressing beträufeln.
  7. Dazu schmeckt (Sauerteig-)Baguette ganz hervorragend.
Emma Bee https://emmabee.de/

Rezept Pfirsich-Taleggio-Salat

Das ist er also, mein aktueller Sommersalat-Flirt. Demnächst werde ich noch ein paar weitere Abwandlungen probieren (z.B. mit Birnen anstatt mit Pfirsichen), mal sehen ob es eine Frucht schafft meinen heiß und innig geliebten Salatbuddy, den Pfirsich, von seinem Thron zu schubsen. Ich werde berichte!

Habt eine schöne Woche und bis zum nächsten Mal!

Allerliebste Grüße,

Birgit

(Visited 1.382 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.