{Rezept} Wer weltbeste Frühlingskuchen: Erdbeer-Rhabarber-Wähe Enthält unbezahlte Werbung aufgrund von Erwähnungen

EmmaBee Rezept Erdbeer-Rhabarber-Wähe

Was ist das eigentlich für ein Knaller-Frühling mit dem wir gerade verwöhnt werden? Wir verbringen gerade an jedem Tag mindestens die Hälfte davon im Freien, genießen unseren Garten wie noch nie zuvor und freuen uns über die allgemeine gute und scheinbar unerschütterliche Laune, die diese grandiose Wetterchen so mit sich bringt.

Wenn im Frühling dann auch noch die ersten frühen Erdbeeren und Rhabarberstangen auftauchen, ist das kleine große Glück perfekt.

EmmaBee Rezept Erdbeer-Rhabarber-Wähe

Erdbeere und Rhabarber sind für mich das perfekte Frühlings-Komplott und nix passt in den ersten warmen Tagen des Jahres besser zusammen als diese beiden Früchtchen. Die süßen Erdbeeren kitzeln aus dem säuerlichen Rhabarber die allerfeinsten Geschmacksnuancen heraus und bei schmecken in Kombination mit Milchprodukten wie Sahne, Joghrut oder Mascarpone ganz wunderbar.

EmmaBee Rezept Erdbeer-Rhabarber-Wähe

In diesem Jahr gibt es einen ganz besonderen Kuchen, der uns in den letzten Wochen mehrmap pro Woche mächtig bei Laune hält und die wunderschönen ersten Frühlingstage nur noch mehr versüßt.

Die Erdbeer-Rhabarber-Wähe stammt ursprünglich aus der schweizer und der alemannischen Küche und ist ist der Regel ein Kuchen mit Mürbteigboden, Früchten und einem Ei-Sahne/Rahm/Milch-Guss. Erdbeeren und Rhabarber können beliebig durch Aprikosen, Blaubeeren, Birnen, Äpfel oder andere süße Früchte ausgetauscht werden und sogar die herzhafte Variante aus Gemüse und Käse schmeckt richtig lecker.

Zu diesem Rezept hat mich das Rezept für eine Rhabarberwähe in dem aktuellen Hygge-Magazin inspiriert. Weil ich den Kuchen in den letzten Tagen und Wochen bereits mehrere Male gebacken habe, ist mittlerweile ein ganz eigenes und von einigen neuen Zutaten inspiriertes Rezept entstanden.

EmmaBee Rezept Erdbeer-Rhabarber-Wähe

Erdbeer-Rhabarber-Wähe

Zutaten:

200 g Mehl

eine Prise Salz

50 g Zucker

80 g kalte Butter

1 Ei

1 – 2 EL eiskaltes Wasser

Füllung:

500 Rhabarber

250 g Erdbeeren

200 g Sahne

50  ml Vollmilch

3 Eier

100 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

2 EL Stärke

3 EL gemahlene Mandeln oder Haselnüsse

Mehl, Salz und Zucker in einer Schüssel vermischen. Kalte Butter in Flöckchen sowie das Ei hinzugeben. Alles mit einem großen Messer unter das Mehl hacken. Mit den Händen rasch (!) zu einem bröseligen Teig verkneten. Kaltes Wasser hinzugeben, bis der Teig geschmeidig wird. Teig in etwas Frischhaltefolie wickeln und mindestens 30 Minuten im Kühlrschrank kalt stellen.

Rhabarber und Erdbeeren waschen, putzen und in schmale Stücke schneiden.

Backofen auf 180 Grad vorheizen und eine Spring- oder Tarteform buttern.

Sahne, Milch, Eier, Vanillezucker, Zucker und Stärke miteinander verrühren und glatt rühren.

Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, in die Form legen und einen kleinen Rand stehlen lassen. Den Boden anschließend mit einer Gabel mehrfach einstechen.

Gemahlene Nüsse auf dem Teig verteilen und anschließend die Früchte gleichmäßig darüber geben. Die Ei-Sahne-Mischung darüber gießen und im Ofen etwa. 40 Minuten goldbraun backen. Sollte die Wähe nach der Backzeit noch etwas hell bzw. in der Kuchenmitte noch leicht flüssig sein, die Backzeit entsprechend verlängern.

Die Erdbeer-Rhabarber-Wähe auf einem Kuchengitter kurz abkühlen lassen und lauwarm mit Puderzucker bestäubt servieren.

EmmaBee Rezept Erdbeer-Rhabarber-Wähe

Wer den Kuchen etwas mindestens genauso fruchtig aber ein klein wenig säuerlicher mag, kann die Erdbeeren einfach durch frische Himbeeren ersetzen, schmeckt ebenso köstlich.

Ich wünsche Dir einen wunderschönen Frühlings-Sonntag!

Hab’s fein!

Allerliebste Grüße und bis zum nächsten Mal,

Birgit

(Visited 5.702 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.