{Rezept} Sommer im Glas: Pfirsicheistee ganz einfach selbermachen

Pfirsicheistee selbermachen

Meiner Meinung nach verdient dieser Sommer ein eigenes Kochbuch. Darin festhalten würde ich all die neuen Leckereien die bei uns tagtäglich und meist sehr spontan entstehen, weil keiner Lust auf stundenlanges Kochen und meist auch überhaupt kein Verlangen nach warmen Gerichten hat. Stattdessen denken wir uns an vielen Tagen neue Leckereien aus, die nach Sommer aussehen und auch genauso schmecken. Fruchtige Salate, zuckersüße Dessert-Platten und hin und wieder auch mal ungewöhnliche Geschmacks-Kombinationen. 

Was uns bisher noch fehlte war das perfekte Sommergetränk als kleine Abwechslung zu Mineralwasser & Co. Als ich kürzlich bei meiner Blogger-Kollegin Anika über diese Bergpfirsich-Limonade ohne Zucker gestoßen bin, kam mir schwupps die Idee daraus einen Pfirsicheistee zu machen. Für meinen selbstgemachten Pfirsicheistee habe ich die Zutatenmengen leicht verändert und ein klein wenig Zucker hinzugefügt. Herausgekommen ist ein fruchtiger, eisgekühlter Durstlöscher und Frischmacher den nicht nur meine Kinder mit großem Genuss im Nu wegschlürfen. Weil der Pfirsicheistee so ein intensives Pfirsicharoma hat, musste ich schon einige begeisterte Trinker davon überzeugen, dass es sich hierbei tatsächlich um eine selbstgemachte Variante des beliebten Sommer-Eistees handelt. Selbermachen lohnt sich auch hier auf ganzer Linie, zumal industriell hergestellter Pfirsicheistee meist vor künstlichen Aromastoffen und Zucker nur so strotzt.  

Pfirsicheistee selbermachen

Pfirsicheistee selbermachen

Pfirsicheistee selber herzustellen ist kinderleicht, alles was man dafür benötig sind ein paar reife (!), aromatische Pfirsiche, eine Bio-Zitrone, Wasser und eine kleine Menge Zucker oder Honig. Für die Eistee-Zubereitung lassen sich problemlos Früchte verwenden, die noch intakt aber vielleicht nicht mehr so schön anzusehen und evtl. schon etwas schrumpelig sind. Ansonsten ist es völlig egal welche Pfirsichart Du verwendest: Plattpfirsiche funktionieren genauso wie gewöhnliche Pfirsiche. Für den allerbesten und sorgenfreien Trinkgenuss empfehle ich jedoch auf Bio-Pfirsiche und Bio-Zitronen zurückzugreifen. 

Pfirsicheistee selbermachen

EmmaBee Rezept Pfirsicheistee selbermachen

Selbstgemachter Pfirsicheistee
2018-07-13 11:11:35
Rezept speichern
Drucken
Zutaten
  1. 1 kg Bio-Pfirsiche
  2. 1 Bio-Zitrone
  3. 1,5 l Wasser
  4. 50 g Zucker
Zum Servieren
  1. 1 Bio-Zitrone, in Scheiben geschnitten
  2. Eiswürfel
Zubereitung
  1. Pfirsiche und Zitrone unter warmen Wasser gründlich waschen.
  2. Die Pfirsiche halbieren, entkernen und in einen Topf geben.
  3. Mit einem Sparschäler die Zitrone schälen. Die Zitronenschale sollte ganz dünn und möglichst ohne viel der weißen und bitter schmeckenden Zitronenhaut abgetragen werden.
  4. Zitrone anschließend auspressen und den Saft sowie die Schale zu den Pfirsichen geben.
  5. Wasser und Zucker hinzufügen, umrühren und bei mittlerer Temperatur aufkochen.
  6. Temperatur anschließend herunterschalten und die Pfirsicheistee-Mischung etwa 30 Minuten leicht köcheln lassen.
  7. Anschließend den Eistee durch ein feines Sieb gießen. Um nichts von der kostbaren Eistee-Mischung „zu verschenken“ kann man die gekochten Früchte mit einem Löffel und leichtem Druck leicht „ausquetschen“.
  8. Den Eistee anschließend vollständig abkühlen lassen.
  9. Den Pfirsicheistee mit reichlich Eiswürfeln und jeweils einer Zitronenscheibe servieren.
Tipps
  1. Für eine größere Menge Pfirsicheistee empfehle ich den Eistee nach Rezept zuzubereiten und zusätzlich mit der selben Menge Wasser und 3 Teebeuteln (Pfirsichgeschmack) einen herkömmliche Tee zuzubereiten und diesen mit dem selbstgemachten Eistee zu mischen.
Emma Bee https://emmabee.de/

EmmaBee Rezept Pfirsicheistee selbermachen

Und was passiert mit den gekochten Früchten?

Die übrig gebliebenen und weichgekochten Pfirsichstücke sind viel zu schade zum Wegwerfen und eignen sich übrigens perfekt um daraus Pfirsichmus herzustellen. Dafür einfach die mitgekochte Zitronenschale herausfischen, einen kleinen Schuss Orangensaft hinzugeben und die Früchte mit dem Stabmixer zu feinem Mus verarbeiten. Das Pfirsichmus schmeckt prima im Joghurt oder zu Milchreis & Co. Wer im Moment keine Verwendung dafür hat, verteilt das Fruchtmus einfach in einer Eiswürfel-Form und friert es ein. So kann es dann jederzeit verwendet (z.B. als fruchtige Eiswürfel etc.), aufgetaut oder zum Kochen und Backen verwendet werden. 

Pfirisicheistee selbermachen

Auf diese Weise schlürfen wir uns also gerade ganz wunderbar durch diesen Traumsommer. 

Bis zum nächsten Mal und hab einen schönen Sonntag!

Allerliebste Grüße,

Birgit

(Visited 1.592 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.