{Rezept} Alles von einem Brett: Orientalische Mezze-Platte enthält Werbung / Partnerlinks

Mezze-Platte

Ich liebe opulente Käsebretter, farbenfrohe Antipasti-, Tapas- und Mezze-Boards, Brunch-Tabletts, zuckersüße Dessertplatten und alle anderen Köstlichkeiten die sich vom Brett essen lassen. Die Grazing Tables, wie die modern interpretierten Brotzeitplatten auch genannt werden, sehen nicht nur überaus appetitlich und einladend aus, sondern laden durch Fokus aufs Wesentliche zum Nachmachen ein. Ohne viel Aufwand und mit einfachen und frischen Zutaten wehen sie wie ein frischer Wind durch unsere Küchen und schaffen so ein angenehmes Gefühl von Unbeschwertheit, Wärme, entspannter Behaglichkeit und Genuss.

Das Game-Day-Board zum Fußballspiel, die romantische Wine & Dine-Platter für Zwei oder die opulente orientalische Mezze-Platter: Crowdpleaser-Boards  und Platten sind perfekt unkompliziert oder auch mal ganz fancy, können im Nu für zwei oder zwanzig angerichtet werden und lassen sich als Vorspeise, Hauptgang, Dessert oder Snack servieren.

Ein Board anzurichten  gleicht ein bisschen dem Malen auf einer weißen Leinwand und macht mindestens genauso viel Spaß wie es hinterher aufzuessen. Und weil all die köstlichen Mahlzeiten vom Brett gar nicht mehr aus unserem Familienalltag wegzudenken sind, habe ich Anfang des Jahres ein Buch darüber geschrieben: „Alles von einem Brett – Genuss zum Teilen für Familie und Gäste„. Heute möchte ich Dir daraus eine der 20 modernen Brotzeiten vorstellen und 3 signierte Exemplare (gerne auch mit Widmung) verlosen.

Baba Ghanoush

Eine meiner allerliebsten Boards aus dem Buch ist diese köstliche Mezze-Platte. Die orientalische Esskultur ist eine Kultur des Teilens, und seit jeher werden dort gemeinsame Mahlzeiten als Zeichen von Freundschaft und Großzügigkeit betrachtet. Für einladende Geselligkeit sorgt eine Vielzahl von Gerichten, die man ganz einfach und unkompliziert mit den Händen essen kann, so wie ein dieser orientalischen Mezze-Platte. Frisches und gegrilltes Gemüse in cremiges Auberginen- oder Bohnenmus getaucht, dazu etwas Pita- oder Pfannenbrot – und fertig ist ein herrlich einfaches und unverschämt köstliches Mahl!

Mezze-Platte

Standard-Klassiker für die orientalische Mezze-Platte sind für mich Baba Ghanoush, ein Aufstrich aus gerösteten Auberginen, der weiße Bohnendip mit Tahini, etwas gegrilltest Gemüse und das mega leckere Brot aus der Pfanne. Zum Anrichten des Boards kannst du noch gefüllte Weinblätter, eingelegte Oliven, Cocktailtomaten, Feta-Käse, etwas Zitrone und gehackte Petersilie verwenden. Die Dips und das gegrillte Gemüse lassen sich realtiv fix und zeitgleich zubereiten, für das Pfannenbrot benötigst Du durch die Teigruhe ein klein wenig mehr Zeit.

Mezze-Platte

Weißer Bohnendip

Zutaten:

1 Dose weiße Bohnen (Abtropfgewicht ca. 240 g)

1 Knoblauchzehen, fein gehackt

Saft einer halben Zitrone

1  EL Tahini

Salz, Pfeffer

1 TL Schwarzkümmel zum Anrichten

Bohnen in ein Sieb gießen und dabei die Flüssigkeit auffangen. Die abgetropften Hülenfrüchte mit Knoblauch, Tahini und Zitronensaft fein-cremig pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und bis zum Verzehr kalt stellen. Mit Schwarzkümmel bestreut servieren.

 

Gegrilltes Gemüse

Zutaten:

2 mittelgroße Zucchini

8 Mini-Paprika

5 EL Olivenöl

1 Knoblauchzehe, gepresst

Salz, Pfeffer

Gemüse waschen und putzen. Die Zucchini in etwa 1 cm dicke Scheiben und die Mini-Paprika in Hälften schneiden und entkernen. 4 EL Olivenöl mit der gepressten Knoblauchzehe vermischen und über das Gemüse geben. Kurz marinieren lassen.

Eine beschichtete Grillpfanne erhitzen, mit dem restlichen Olivenöl einpinseln und das Gemüse darin von beiden Seiten anbraten, bis es eine goldene Farbe und leichte Grillstreifen bekommt. Mit Salz und Pfeffer würzen. Warm oder kalt servieren.

Pfannenbrot

Pfannenbrot

Zutaten:

1 Prise Zucker

240 ml lauwarmes Wasser

1/2 Würfel Hefe

375 g Weizenmehl

2 EL Olivenöl + etwas zum Braten

1 1/2 TL Salz

Schwarzkümmel

Zucker in lauwarmem Wasser auflösen, Hefe hineinbröseln, kräftig umrühren und mit 125 g Mehl vermischen. Die Masse mit einer Gabel leicht umrühren und den Vorteig an einem warmen Ort etwa 15 – 20 Minuten ruhen lassen. Anschließend Olivenöl, Salz und das restliche Mehl dazugeben und so lange kneten, bis der Teig sich weich und geschmeidig anfühlt. Diesen zu einer Kugel formen, mit etwas Olivenöl bestreichen und abgedeckt in einer Schüssel ca. 2 Stunden gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Teig nach der Gehzeit auf einer bemehlten Fläche leicht ausrollen, in 8 gleich große Stücke schneiden und zu kleinen, glatten Kugeln formen. Teig abdecken und weitere 30 Minuten ruhen lassen.

Die Teigkugeln nacheinander auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche erst mit den Fingern flach drücken und anschließend mit einem Nudelholz etwa 1 cm dick ausrollen. Fladenbrote mit etwas Schwarzkümmel bestreuen und 5 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Pfanne auf mittlerer Hitze erwärmen, mit etwas Olivenöl ausstreichen und die Teigfladen nacheinander von beiden Seiten etwa 3-4 Minuten backen. Dabei die Pfanne öfter schwenken, um zu verhindern, dass die Fladenbrote anbrennen. Die fertigen Brote bis zum Verzehr mit einem Geschirrtuch abdecken, damit sie weich bleiben.

Ein paar Tipps zum Anrichten

Platziere Deine Board-Highlights im Zentrum eines großen Brettes oder eine Servierplatte und arrangiere die restlichen Zutaten in kleinen Grüppchen von innen nach außen darum herum. Versuche beim Anrichten ein Bild von Fülle zu schaffen. Kleine Leerstellen kannst Du mit etwas Salatgrün, frischen Kräutern, Oliven etc. füllen. Lege wichtige Utensilien wie kleine Löffel, Messer, Servietten etc. bereit.

Fall du jetzt auch Lust auf ein lässiges Mahl vom Brett hast, hinterlasse unter diesem Beitrag einen Kommentar und erzähle mir bis zum 25. September 23:59 Uhr mit wem Du Deine Brotzeit am allerliebsten teilen würdest und gewinne eins von 3 signierten Exemplaren von „Alles von einem Brett“. Wenn Du noch ein paar weitere Einblicke in das Buch suchst, diese findest Du hier.

Das Kleingedruckte zum Gewinnspiel: An diesem Gewinnspiel können ausschließlich volljährige Leser aus Deutschland, Österreich und der Schweiz teilnehmen. Der Rechtsweg ausgeschlossen, eine Barauszahlung des Gewinnes ist nicht möglich. Die Gewinnerin wird per Zufallsgenerator ermittelt und per Email kontaktiert.

Ich freue mich von Dir zu lesen!

Allerliebste Grüße und bis bald,

Birgit

 

_____________________________________________________________

Aktualisierung vom 28. September 2020

Der Zufallsgenerator hat die 3 Gewinner ermittelt:

Rene Flammiger

Julia Lindinger

Brigitte Dittmer-Blatter

Herzlichen Glückwunsch! Eine Email ist schon auf dem Weg zu Euch!

Viel Freude mit dem Buch und allen anderen vielen Dank fürs Mitmachen!

(Visited 4.982 times, 2 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.