{Rezept} Achtung, Suchtgefahr! Burrata mit Pfefferkirschen und Rucola

EmmaBee Rezept Burrata Pfefferkirschen

Manchmal gibt es Gerichte, da fragt man sich warum man sie eigentlich nicht schon viel früher in die Hände, bzw. genauer gesagt in den Gaumen bekommen hat. Bei diesem Salat aus cremigem Burrata mit Pfefferkirschen, gerösteten Pinienkernen und Rucola ist es so,  und ich frage mich warum ich diese fruchtig-frische Köstlichkeit erst jetzt probieren darf und wie ich diese Zeitverschwendung um alles in der Welt wieder gerade biegen kann.

Die Idee zu diesem Gericht schleppe ich schon ein ganzes Weilchen mit mir herum, denn vor etwa einem Jahr tauchte das Wort „Pfefferkirschen“ einmal ganz zufällig in meinen Ohren auf und ließ mich seitdem nicht mehr los. P F E F F E R K I R S C H E N. Dieses Wort zergeht nur so auf meiner Zunge auch wenn ich bis vor einem Jahr noch nie von diesen scharfen Früchtchen gehört geschweige denn davon gekostet hätte. 

EmmaBee Rezept Burrata Pfefferkirschen

Auf der Suche nach einem feinen Sparringspartner für die Pfefferkirschen tauchte in meiner Vorstellung ziemlich bald der italienische Frischkäse Burrata auf, und um nichts in der Welt hätte ich auch nur im geringsten ahnen können wie göttlich diese Verbindung ist.

Der dem Mozzarella ähnlichen Käse unterscheidet sich im Wesentlichen durch den sahnigen und super-weichen Kern im Käseinneren, der unglaublich köstlich schmeckt und buchstäblich auf der Zunge zergeht. Pfefferkirschen klingen vielleicht etwas ungewöhnlich, passen aber wie Chutney auch ganz wunderbar zu vielen Fleisch- und Käsegerichten. 

Sich bei diesem Salat für einen Superstar entscheiden zu müssen, fällt schwer, denn sowohl Pfefferkrischen als auch Burrata und Rucola harmonieren so gut miteinander, dass man keinesfalls auf irgendeine dieser Zutaten verzichten möchte. 

 

EmmaBee Rezept Burrata Pfefferkirschen

Burrata mit Pfefferkirschen und Rucola
2018-04-26 21:20:53
Rezept speichern
Drucken
Für die Pfefferkirschen
  1. 1 Glas Schattenmorellen (Abtropfgewicht etwa 370 g)
  2. 3 EL dunklen Balsamico-Essig
  3. 1 TL ganze Pfefferkörner
  4. 2 EL Zucker
  5. 2 TL Stärke
  6. 2 EL Preiselbeergelee
Für den Salat
  1. 125 g Rucola
  2. 3 EL Pinienkerne
  3. 4 Burrata-Kugeln
  4. Olivenöl
  5. Salz und Pfeffer
Zubereitung
  1. Schattenmorellen abgießen und den Saft auffangen. 200 ml des Safts in einen Topf geben und gemeinsam mit den Pfefferkörnern, dem Zucker sowie dem Balsamico-Essig erhitzen und etwa 5 Minuten leicht sieden lassen.
  2. Die Stärke mit etwas kaltem Wasser glatt rühren und zu dem Kirschsaft geben. Verrühren und kurz aufkochen lassen, bis der Saft leicht eindickt.
  3. Nun die Schattenmorellen sowie das Preiselbeergelee unterheben, umrühren und beiseite stellen.
  4. Den Rucola-Salat waschen und putzen.
  5. Die Pinienkerne in einer Pfanne fettfrei rösten und abkühlen lassen.
  6. Rucola auf 4 Tellern verteilen. Jeweils eine Burrata-Kugel in die Mitte des Tellers setzen und rundherum Pfefferkirschen verteilen. Den Salat anschließend mit etwas Olivenöl beträufeln, salzen, pfeffern und zum Schluss mit den gerösteten Pinienkernen bestreuen.
  7. Sofort servieren!
Tipps
  1. Die übrigen Pfefferkirschen einfach in einem sterilen Glas im Kühlschrank aufbewahren und möglichst innerhalb von 4 Wochen verzehren.
Emma Bee https://emmabee.de/

EmmaBee Rezept Burrata Pfefferkirschen

Da der Burrata nicht nur besser schmeckt als Mozzarella sondern auch noch ein paar mehr Kalorien mit in den Ring bringt ist dieser Salat auch ohne Brot sehr angenehm sättigend. Solle der Salat als etwas kleinere Vorspeisenportion serviert werden empfehle ich die Burratakugel einfach zügig in 2 oder 4 Teile zu teilen und auf dem Rucola-Pfefferkirschen-Beet zu servieren, klappt auch wunderbar!

EmmaBee Rezept Burrata Pfefferkirschen

Ich hoffe der Salat macht Dich neugierig aufs Probieren und wünsche Dir einen mindestens so grandiosen und unvergesslichen kulinarischen Genussmoment wie ich ihn mit diesem feinen Salat kürzlich hatte.

Habt ein schönes Wochenende!

Allerliebste Grüße,

Birgit

(Visited 6.048 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.