{Happy Easter!} Meine liebsten Rezepte und Ideen für das Osterfest

Osterfest

Noch gute 2 Wochen bis zum Osterfest und auch wenn das Fest bei uns in der Regel eher unspektakulär gefeiert wird, mache auch ich mir schön langsam Gedanken wie wir es in diesem Jahr zelebrieren wollen, ob und wie wir österlich dekorieren und mit welchen Leckereien wir es uns an den Ostertagen richtig gut gehen lassen möchten.

Während immer viel Raum für Neues ist und wir keine feste Oster-Tradition haben, gibt es wieder einige andere Dinge die unbedingt dazugehören. Meine liebsten Rezepte und Ideen für ein schönes Osterfest habe ich hier für Dich zusammengeschrieben, vielleicht ist ja auch für Dich ein klein wenig Inspiration dabei!

1. Ostereier bemalen

Osterfest

Ein Osterfest ohne Ostereier wäre zumindest für meine Kinder eine komplette Themaverfehlung, also starten wir hier jedes Jahr in der Woche vor Ostern eine große Ostereier-färbe-Aktion. Während meine Töchter sich bei der Ostereier-Deko ganz nach Lust und Laune kreativ austoben dürfen und wirklich erst aufhöhren wenn auch das letzte auffindbare Ei bemalt, beklebt,  betupft oder sonstwie verziert wurde, mag ich es lieber schlicht und gönne mir jedes Jahr ein paar dezent gefärbte Ostereier. Diese dezent bemalten Ostereier habe ich vor 3 Jahren gemacht und ich mag sie immernoch sehr. Die Eier sind schnell und einfach gemacht, die Anleitung dafür findest Du hier.

2. Blumiger Osterkranz

Osterfest

Kulinarisch gesehen ist das Osterfest absolut mein Fall denn anstatt aufwändigen Oster-Menüs wird bei uns während der Osterfeiertage viel lieber stundenlang gefrühstückt oder gebruncht. Das Mittagessen fällt aus, stattdessen wird der Osterbrunch zu späterer Stunde einfach in einen Kaffeeklatsch verwandelt. Perfekt würde ich sagen! Einer meiner Osterlieblinge, der sich sowohl auf dem Frühstückstisch wie auch auf der Kaffeetafel ganz wunderbar macht, ist dieser farbefrohe Osterkranz. Das Hefegebäck benötigt etwas Zeit, ist aber dennoch kinderleicht zu backen und sieht mit farbigen Ostereiern und essbaren Blüten dekoriert einfach entzückend aus. Zum Rezept geht’s hier entlang. 

3. Kirschblüten-Tischdekoration

Ostertisch Dekoration

Eine Tischdekoration die nicht nur der Ostertafel sondern auch vielen anderen Feierlichkeiten ein hübsches Flair verleiht, ist diese einfache Tischdekoration aus Zweigen und Papier-Kirschblüten. Die rosafarbenen Blüten des Kirschbaums stehen in Japan übrigens unter anderem als Symbol für Leben, Schönheit und Glück. Schön, nicht wahr? Und damit umgibt man sich  doch gerne, und zwar nicht nur an den Feiertagen. Das Printable sowie die Anleitung zum Nachbasteln findest Du hier.

4. Große Rüblikuchen-Liebe

 

Osterfest

Zu meinem Karotten-Nuss-Kuchen deluxe verbindet mich eine ganz große Liebe, der saftige Kuchen ist einfach zu gut und schmeckt einfach immer. Der schweizer Rüblikuchen stammt aus dem Aargau und ist relativ einfach in der Herstellung. Es gibt unendlich viele Karottenkuchen-Rezepte, sie sind sich oft aber sehr ähnlich: Eigelb und Zucker werden schaumig gerührt, anschließend kommt Mehl, Backpulver, gemahlene Nüsse und sehr fein geriebene Karotten hinzu, zu guter Letzt wird noch Eischnee untergehoben. Kirschwasser, Zimt, Zitrone und Co. sind Geschmackssache, und verleihen dem Möhrenkuchen eine ganz eigene, besondere Note. Für mein perfektes Rüblikuchen-Rezept habe ich verschiedene Rezepte durchprobiert, und bin letztendlich bei diesem Rezept gelandet. Er lässt sich nicht nur als Kuchen, sondern auch wunderbar als Muffin oder Torte backen. Weil er am zweiten Tag dann meist auch noch besser schmeckt als am ersten, ist es ein Kuchen, der sich auch ganz prima vorbereiten lässt. Zum Rezept für den wunderbaren Carrot-Cake gehts hier entlang.

5. Österlicher Hefezopf

Osterfest

Nach dem Osterkranz folgt der Osterzopf. Das Rezept ist dasselbe, nur Form und Umsetzung weichen leicht voneinander ab. Der Hefezopf, den ich immer und mit großer Leidenschaft als den besten Hefezopf der Welt rühme, wird bei uns nicht nur zu Ostern sondern zu jeder Jahreszeit gegessen. Prinzipiell backe ich immer 2 Zöpfe, weil der erste meist noch ofenwarm vom Blech gefutter wird, der Zweite wird dann zum Frühstück oder Nachmittags-Käffchen aufgetischt. Weil Hefegebäck außerordentlich gut in die Osterzeit passt, wird der köstliche Zopf mit den knusprigen Zuckerstreuseln in dieser Zeit mindestens einmal gebacken wird. Zum Rezept geht’s hier entlang.

6. Cheesecake-Eis in der Waffel

Icecream-Sandwich

Wer am Nachmittag genug von Hefezopf, Rüblikuchen und Schokoeiern hat, freut sich am Nachmittag vielleicht über dieses American-Cheesecake-Eis in der Waffel. Das Eis ist bei uns nicht nur bei den Kindern beliebt und passt wegen seiner ostereierförmigen Waffel auch ganz hervorragend zum Osterfest, oder?  Für dieses Eis benötigst Du keine Eismaschine und es kann es locker mit den Lieblingssorten der Eisdiele um die Ecke aufnehmen, garantiert! Das Rezept für das selbstgemachte Icecream-Sandwich findest Du hier.

Ich hoffe meine Osterlieblinge gefallen Dir und freue mich wenn auch für Dich die eine oder andere Idee zum Ausprobieren dabei war.

Nun drücke ich uns allen ganz, ganz fest die Daumen, dass uns am baldigen Osterwochenende die Sonne ordentlich ins Gesicht scheint.

Allerliebste Grüße und bis zum nächsten Mal,

Birgit

(Visited 3.970 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.