Haltbarkeit von Kosmetika: Seit 2013 bezeichnet ein Mindesthaltbarkeitsdatum, bis wann Kosmetikprodukte bei sachgemäßer Aufbewahrung ihre ursprüngliche Funktion erfüllen und sicher sind. Das Symbol eines geöffneten Cremetiegels und die Angabe in Monaten geben das Haltbarkeitsdatum nach dem Öffnen an. Wenn Kosmetikprodukte kein Ablaufdatum aufweisen, dann kann davon ausgegangen werden, dass sie mindestens 30 Monate haltbar sind.

Haltbarkeit von Kosmetika: Mit allen Sinnen testen

In der Regel sind Kosmetikprodukte so konzipiert, dass sie vor Ablauf der Frist verbraucht sind. Doch bei Produkten, die selten oder nur saisonweise in Verwendung sind, bietet das Ablaufdatum nach dem Öffenen eine wichtige Orientierung. Um den Überblick zu bewahren, hilft ein Datumsaufkleber auf geöffneten Verpackungen. Sicherheit geben auch Geruchsprobe und genaues Hinsehen. Hat ein Produkt Geruch, Farbe oder Konsistenz geändert, dann entsorgen.

Verpackung und Haltbarkeit

Verpackungen, die möglichst wenig Umwelteinflüsse an die Kosmetik lassen, bieten Sicherheit. Pumpspender, auch Airless-Dispender genannt, lassenkeinen Schmutz oder Sauerstoff ins Innere. Zudem sind sie meist undurchsichtig und schützen den Inhalt vor Lichteinstrahlung. Wer dennoch Dose oder Tiegel bevorzugt, sollte die Hände vor Entnahme der Creme reinigen oder einen Spaten verwenden.

Was wann aussortieren: Eine Orientierungshilfe

  • Flüssiges Make-up, Puder und Rouge können meist etwa zwei Jahre lang benutzt werden. Wichtig ist es, Pinsel oder Schwämmchen sauber zu halten, um Hautunreinheiten oder sogar Irritationen zu vermeiden.
  • Wimpertuschealle drei Monate tauschen und keinesfalls mit jemandem teilen! Nach Infektionen am Auge sollte die Wimperntusche entsorgt werden.
  • Flüssiger Eyeliner hält bis zu sechs Monaten.
  • Kajalstifte sind robuster und länger einsetzbar.
  • Auch Gesichtscremes bleiben in der Regel bis zu zwei Jahre verwendbar.
  • Bodylotions lassen sich meist ein Jahr lang nutzen.
  • Relativ unempfindlich sind Duschgele und Shampoos.

Haltbarkeit und Aufbewahrung

Für die Haltbarkeit von Kosmetika sind kühle und trockene Lagerung förderlich. Das warme Badezimmer ist deshalb nicht unbedingt ein idealer Ort für die Aufbewahrung. Vor allem nicht für Produkte, die keiner Feuchtigkeit ausgesetzt sein sollten. Dazu gehören zum Beispiel Puder und Lidschatten. Sonnenschutzmittel nach einer Saison entsorgen: Ihre Wirkung kann durch Hitze und zuviel Sonne beeinträchtigt sein.